Vahida

 

 

Die Rückzüchtung des Mopses auf den altdeutschen Typ ist mit Vahida zu 100% gelungen.

 

 

 

Vahida ist eine aussergewöhnliche Mopshündin, die den Typ des altdeutschen Mopses in Perfektion wiederspiegelt. So eine Traumhündin ist etwas ganz besonderes in der altdeutschen Mopszucht. Ihr Gesicht ist sehr ausdrucksvoll mit einer wunderschönen langen Nase und die Augen sind klar und tief eingebettet. Vahida ist sehr großrahmig mit sehr langen Beinen und einem schönen doppelt geringeltem Schwanz.

 

 

Vahida ist eine steingraue Mopshündin mit einer schwarzen Maske. Diese Farbe ist mittlerweile sehr selten. Worauf ich besonderen Wert lege und stolz bin, ist, dass Vahida nicht aus Fremdfarbeinschlag (keine Einzüchtungen von silber, platinum, weiss, brindle) stammt. So behält Vahida auch im hohen Alter ihre schöne schwarze Maske. Vahida hat eine phantastische freie Atmung und auch aufgrund ihrer Körperstruktur bei heißem Sommerwetter keinerlei Atemgeräusche.

 

 

Mit Vahida ist hier ein fröhlicher Powermops eingezogen, der für alle Sparten der Freizeitgestaltung geeignet ist. Bei Wanderungen, Nordic-Walking, Joggen, Agility und Apportieren ist Vahida voller Spass dabei, aber auch das abendliche Kuscheln auf dem Sofa ist für Vahida ein MUSS und anschmiegsam wie eine Katze.

 

 

Vahida hat alle geforderten Untersuchungen wie HD (Hüftgelenkdysplasie), ED (Ellenbogendysplasie), KW (Keilwirbel), PL (Patellaluxation) mit Bravour bestanden.

 

Zusätzlich wurde Vahida auf genetische Augenerkrankungen und bei Laboklin auf die genetischen Krankheiten (https://shop.labogen.com/genuntersuchung-bestellen/hund/mops/) : Nekrotisierende Meningoenzephalitis (PDE/NME), Degenerative Myelophathie (DM), Primäre Linsenluxation (PLL), Hyperurikosurie (SCL), Pyruvatkinase-Defizienz (PK) und Maligne Hyperthermie (MH) mit sehr guten Ergebnissen untersucht.

 

Die Ergebnisse der Gentests bedeuten für Vahida`s Welpen, dass diese NIEMALS an diesen Krankheiten erkranken können.